Hafenarchiv

Maritime Geschichte im Speicher XI

Mit unserer 'Abteilung Hafengeschichte' haben wir vom Waller Kulturhaus Brodelpott seit 2004 eine Dependance im Hafenmuseum im Speicher XI (in der Überseestadt). Unser Hafenarchiv befindet sich im Hafenmuseum im 1. Stock. Wir arbeiten eng mit dem Museum zusammen.Vor Ort haben wir mehr als 5000 Hafenbilder, thematisch sortiert, in Bildmappen einsehbar. Eine kleine Bibliothek und Themenordner mit Texten stehen zur Verfügung.

Ansprechpartner im Hafenarchiv vor Ort im Speicher XI / Hafenmuseum sind  Wilfried Brandes (Tel. 800 55 44, hafenarchiv@kulturhasuwalle.de), und im Bildarchiv Cecilie Eckler-von Gleich (Tel. 3887078, c.eckler-vongleich@kulturhauswalle.de

Das Hafenarchiv ist am Di, Do, So jeweils von 14.00 - 17.00 geöffnet.

___________________________________________________________________________________________

Projekt 'SCHIFFE GUCKEN - Bremer Schiffsmeldungen

 

 

Der Bremer Schiffsmeldedienst verzeichnete in den 1960er Jahren bis zu 12.000 (!) Schiffsmeldungen pro Jahr. In den stadtbremischen Häfen wurden Güter wie Baumwolle, Wolle, Tabak und Kaffee umgeschlagen.

Das Hafenarchiv (Kulturhaus Walle Brodelpott e.V.) und der Bremer Schiffsmeldedienst dokumentieren mit ehrenamtlicher Unterstützung Schiffs- und Hafenumschlagsdaten von Frachtschiffen, die in einer Medienbox präsentiert werden sollen. Mit umfangreicher Text- und Fotorecherche zum Thema wird diese Bremische Hafenepoche bearbeitet. Spenden und Unterstützung erwünscht!

Kontakt: Wilfried Brandes (Tel 800 55 44, hafenarchiv@kulturhauswalle.de