Geschichtskontor Veranstaltung

30 Okt

Werkstattgespräche | Horst Hackenbroich

Als sich in den 1980er Jahren der Arbeitskreis zur Geschichte der Waller Juden in Zusammenarbeit mit der Immanuel Gemeide gründete, konnten wir Zeitzeugen erreichen, die diese Zeit selbst miterlebt hatten. Horst Hackenbroich, Sohn eines Waller Fischhändlers und einer jüdischen Mutter erlebte die Reichspogromnacht und die Verfolgungen im NS. Seine Haft im Konzentrationslager Buchenwald machten ihn zu einem zutiefst politischen Menschen. Wir verwahren u.a. Tonaufnahmen und Transkripte von Gesprächen mit ihm, die wir an diesem Abend vorstellen wollen.

Weiterlesen
09 Nov

Szenische Lesung | 80 ganz normale Männer

Es waren keine "alten Kämpfer", die am 9. November 1938 mit dem Lesumer SA-Sturm aufbrachen und am Ende drei Menschen in Burgdamm und Platjenwerbe ermordet hatten. Es war ein "sogenannter SA-Reservesturm", der als ehemaliger "Bund der Frontsoldaten" nach 1933 in die SA eingegliedert worden war. Daher entsprach seine Zusammensetzung einem Querschnitt der Lesumer Bevölkerung. Wie konnte es dazu kommen?

Weiterlesen
23 Nov

Lichtbildvortrag | Vom Hafen in die Überseestadt

Die Überseestadt ist das größte Stadtentwicklungsgebiet in Bremen und ein Ortsteil von Walle. Wo einst Kaffee, Baumwolle und Tabak umgeschlagen wurden, prägen heute moderne Architektur und angestammte Hafenwirtschaft das Bild. In diesem Vortrag zur Waller Geschichte führt Cecilie Eckler-von Gleich anhand historischer und aktueller Aufnahmen durch fast 130 Jahre Bremer Hafen-Geschichte, von den Anfängen bis zum Zuschütten des Überseehafens, vom Container bis zum Wohnen am Wasser.

Weiterlesen
27 Nov

Werkstattgespräche | >>Wie alles anfing<< – Blättern im Bildarchiv

Mit der Eröffnung des „Brodelpott“ 1983 an der Elisabethstraße wurde der Arbeitskreis Stadtteilgeschichte gegründet. Die Arbeit begann mit der Sammlung von historischen Fotografien aus Walle. Es wurden unterschiedliche historische Themen bearbeitet, ob Schulgeschichte, Industriearbeit auf der Jute oder Alltagsthemen. Wir möchten mit einem Griff ins Bildarchiv ältere Sammlungen auch von damaligen Zeitzeugen vorstellen.

18:15 | Eintritt frei

Weiterlesen
05 Feb

Werkstattgespräche | Zur Bremer Räterepublik

Seit diesem Jahr verfügt das Kulturhaus Walle über die Audiosammlung des Bremer Autors Detlef Michelers. Zu diesem Fundus von Tondokumenten gehört eine Reihe von Interviews mit Bremer Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus dem Ersten Weltkrieg, dem Kriegsende und  der Räterepublik. An diesem Abend hören wir in die spannendsten Passagen der Audios hinein. Aus unseren Altbeständen zeigen wir einen Waller Dachbodenfund aus dieser Zeit.

Weiterlesen